Aktuelle Blogposts

Stress am Arbeitsplatz, Freizeitstress, Beziehungsstress, Stress mit Kindern. Die Ausprägungen des „größten Gesundheitsproblems des 21. Jahrhunderts“ (jedenfalls in der westlichen Welt) wie es die WHO vor einigen Jahren formulierte, sind vielfältig. Und angesichts von Zahlen, die seit Jahren immer dramatischer werden, muss man wohl konstatieren: wir kommen nicht so wirklich weiter mit den Maßnahmen zur …

Da sitzen sie dann wieder in den Seminaren, in den Coaching-Sitzungen, in den Vorträgen. Sie sagen es zwar nicht so ausdrücklich, aber ihre Mienen, ihr Ausweichen und ihre Entschlossenheit, nichts wirklich an sich rankommen zu lassen, haben vor allem eine Botschaft: „Lass deine Ausführungen zu einem wirksamen Stressmanagement stecken und zeig mir das Wundermittel, das …

Don`t worry… auch ein Vierteljahrhundert nach dem großen Hit von Bobby McFerrin können immer noch die meisten Menschen diese zwei einfachen Worte trällernd mit den zwei weiteren Worten „be happy“ fortsetzen. Doch kann das wirklich funktionieren? Sozusagen auf Knopfdruck?   Die „Don’t worry bei happy“-Strategie funktioniert nur selten Klar gibt es nicht gerade wenige Menschen, …

Dass die Anforderungen insbesondere für Führungskräfte nach wie vor stetig steigen, gehört zu den Standarderkenntnissen des Berufslebens. Da gehört es auch zu den Standardfragen, wie man unter diesen Umständen stets genügend Lebensenergie aufbringen kann, um diese Anforderungen zu meistern und das Leben genießen zu können.   Lebensenergie-Erfahrungen Viele Menschen „malen“ von sich selbst gerne ein …

Seit Jahren wird „Work-Life-Balance“ als „die“ Lösung für eine wirksame Burnout-Prävention verkauft. Doch das Konzept nutzt nicht nur nichts, es schadet sogar. Das sinnvolle Ziel eines gesunden, ausgeglichenen Lebens wird so gerade nicht erreicht.   Geburtsfehler eines Begriffes Wenn zwei Elemente „in Balance“ gehalten werden sollen, dann geht das nur, wenn das eine mit dem …

Immer wieder höre ich den Einwand, dass Autosuggestionen nicht nur keinen Nutzen bringen, sondern sogar schaden würden. Wer sich immer wieder einrede, dass eine Situation gut werden würde ohne, dass sich was ändert, laufe große Gefahr, in einen Burnout oder gar eine Depressionsspirale zu geraten. Der Einwand ist zwar nicht ganz falsch, beruht aber auf …

Die vergangenen zwei Wochen gehörten zu den schwierigsten meines bisherigen Lebens. Ich hatte frühmorgens am Dienstag nach Pfingsten gerade in Facebook gepostet, dass am Vorabend ein Radfahrer im benachbarten Stadtteil von einem Baum erschlagen worden sei, als meine Frau in mein Büro kam und mir die Nachricht überbrachte, dass es sich dabei um meinen engen …

Gedankenmanagement wirkt!

„Ich kann doch nicht über meine Gedanken bestimmen!“ ist eine Aussage, die man immer wieder mal hören kann, wenn man auf die Bedeutung der Gedanken in Bezug auf den persönlichen Stress hinweist. „Würden Sie denn gerne über Ihre Gedanken bestimmen können?“ frage ich dann jeweils zurück. Klar, wer wollte das nicht. Und genau das ist …

Stress kann ein wahrer Energiefresser sein und uns noch den letzten „Saft“ aus dem Leib ziehen. Doch auch ohne zusätzliche Belastungen verbrauchen wir Energie. Sie muss kontinuierlich ersetzt werden, wenn wir keine gesundheitlichen Probleme bekommen wollen. Ein voller Energietank ist auch im ganz „normalen“ Alltag wichtig.   Weitverbreitete Energielosigkeit Viele Menschen leiden in diesen Tagen …

Die Nazi-Verbrecher haben ihm alles genommen: seine Eltern, seinen Bruder, seine Frau und natürlich auch seine Stellung als anerkannter Neurologe und Chefarzt. Als er Ende April 1945 von der US-Army in Türkheim (einem Außenlager des KZ Dachau) befreit wurde, wog er gerade noch 39 Kilo und ist dem Tod mehrmals nur durch außergewöhnlich glückliche Umstände …